DVM-S Chiller // Luftgekühlte Kaltwassersätze und Wärmepumpen

 

Innovatives Konzept – ausgereifte DVM-S NASA Technologie 

Seit Jahrzehnten sind luftgekühlte Kaltwassersätze und Wärmepumpen zuverlässig zur Klimatisierung von Gebäuden und zur Kühlung und Beheizung technischer
Prozesse im Einsatz. Mit stets steigenden Anforderungen hinsichtlich Energieeffizienz und geringerer Betriebskosten werden innovative und kosteneffiziente Lösungen
benötigt.

Auch spielen beim Austausch alter Systeme Platzbedarf, Schallemission und schnelle Verfügbarkeit eine große Rolle.

Diesen Anforderungen wird die DVM-S Chiller Serie vollends gerecht. Die modulare Bauweise von 42 bis 1120 kW sorgt für die geforderte Leistung und für künftige
Flexibilität.

 

Herausragende Eigenschaften

Wärmepumpenförderung

Die DVM-S Chiller finden sich auf der BAFA Förderliste wieder. Je nach Auslegungsbedingungen sind Jahresarbeitszahlen von 4.5 und höher möglich, sodass von der
attraktiven Förderung von bis zu 35 % der Investitionskosten profitiert werden kann. Darüber hinaus sind die Systeme KfW förderfähig. Aufgrund des erweiterten
Betriebsbereiches ist ein monovalenter Heizbetrieb bis -25° C bei einer Medium Austrittstemperatur von 55°C gewährleistet.

Wärmepumpenstromtarif konform

DVM-S Chiller verfügen wie alle Samsung Wärmepumpenprodukte über einen EVU Kontakt zur Sperrung und Freigabe. Damit ist die Nutzung des verbilligten Wärme-
pumpenstroms eine weitere Option für einen kostengünstigen Betrieb.

Sehr leise

Mit dem Einsatz hocheffizienter Komponenten und durch die kompakte DVM-VRF Bauform garantieren die DVM-S Chiller niedrigste Schalldruckwerte in diesem Produkt-
segment. Besonders wichtig für den Einsatz in dicht besiedelten Gebieten mit einer Mischung aus Wohn- und Gewerbebauten.

Betriebsbereiche

Im Kühlbetrieb reicht der Betriebsbereich von -15°C bis +48°C Außentemperatur und Kaltwassertemperaturen von -10° C bis +25°C können bereitgestellt werden. Im Heiz-
betrieb können Warmwassertemperaturen von 25°C bis 55°C bereitgestellt werden. Ein monovalenter Heizbetrieb ist bis -25°C Außentemperatur garantiert.

Verfügbarkeit

Die überragende Energieeffizienz, die niedrigen Schallwerte und der geringe Platzbedarf machen die DVM-S Kaltwassersätze und Wärmepumpen zum perfekten Produkt
für die Sanierung und im Neubau. Alle Gerätetypen sind lagernd und sofort verfügbar.

Weitere, herausragende Produktspezifikationen

Jedes Gerät ist mit zwei stufenlos invertergeregelten Scroll Verdichtern ausgestattet. Der stufenlose Regelbereich beginnt bei 0 Hz und reicht bis 160Hz. Unter allen
Bedingungen ist die höchste Effizienz bei konstanten Medium-Vorlauftemperaturen garantiert. 

Modularer Aufbau und Defrostbetrieb

Über den flexiblen- modularen Geräteaufbau ist ein redundanter Betrieb gewährleistet. Der Defrostbetrieb findet unten den Modulen in Rotation statt. Die Heizleistung
bei Minustemperaturen, wurde mittels Flash-Injektion nochmal um 40% gesteigert.

Leise Ventilatoren und Silentmode

Jedes Gerät verfügt über 2 invertergeregelte Ventilatoren. Die sichelförmigen Ventilatorflügel verringern die Luftturbulenzen und reduzieren die Schallemission. Für einen
besonders leisen Betrieb kann sowohl im Kühl – als auch im Heizmodus ein 3-stufiger Silent-Mode ausgewählt werden. Die Schallemission reduziert sich dadurch nochmal
um 3-9 dB/A.

Service Display und NASA Finger-Touch EEprom

Der Servicezugang zur Regelung ist über ein Fenster auf der Vorderseite des Gerätes zu erreichen. Alle Betriebsparameter, Fehlermeldungen und weitere Daten werden
digital und sehr gut sichtbar angezeigt. Die NASA Regelung ist mit einem Finger-Touch-EEprom ausgestattet. Für den unwahrscheinlichen Fall eines Platinenwechsels
werden durch Stecken des vorhandenen EEproms auf die neue Platine, alle bereits eingestellten Betriebsparamater übertragen.

Hydraulischer Anschluss

Der hydraulische Anschluss erfolgt von vorn. Durch die modulare Zusammenstellung können bis zu 16 Geräte parallel angeschlossen und über eine Pumpe versorgt werden.

Minimaler Platzbedarf

Der Servicezugang zu allen kältetechnischen Komponenten ist von vorn zu realisieren. Die Luft wird horizontal von hinten angesaugt und vertikal nach oben mit einer
Pressung von 80 Pa ausgeblasen. Alle Geräte haben eine Tiefe von nur 76.5 cm.

lesen Sie mehr ...